In dieser Rubrik möchte ich die technischen und logischen Abläufe einzelner elektromechanischer Bauteile erläutern.

Die Funktions Beschreibungen stammen von einer  Lancia Thesis eLearn CD, wo bis ins Detail die  Zusammenhänge zwischen einzelnen Komponenten erklärt werden.

Auf dieser Basis kann man dann mögliche Fehlerquellen finden, oder sich eventuelle "Merkwürdigkeiten" erklären.

Sky Hook / CDC - elektronisches Dämpfungssystem

Bewertung:  / 4

EIGENSCHAFTEN

Normalerweise erfolgt die Auswahl der Stoßdämpferabstimmung bei herkömmlichen Stoßdämpfern, indem man versucht, einen möglichst guten Kompromiss zwischen Stabilitäts-, Sicherheits- und Komfortanforderungen zu finden. Nachfolgendes Bild zeigt die Kennlinien der Antwort von herkömmlichen Stoßdämpfern: Man sieht, dass der Stabilitäts- und Komfortbereich nicht abgedeckt wird, weil die Auswahl der Abstimmung offensichtlich auf Sicherheit ausgelegt ist.

  • v = Schwinggeschwindigkeit des Stoßdämpfers (relative Geschwindigkeit Aufbau-Rad)
  • F = Dämpfungsfähigkeit des Stoßdämpfers
  • A - Einfedern
  • B - Ausfedern
  • 1 - Stabilität
  • 2 - Sicherheit
  • 3 - Komfort


Diskrete Dämpfungssysteme, bereits im Lancia k eingebaut, verbessern die Dämpfungscharakteristik in Bezug auf die Bedingungen, unter denen das Fahrzeug fährt. Diese Systeme können die Dämpfungscharakteristik durch die Ventile in den Dämpfern in drei unterschiedlichen Kennlinien je nach Fahrverhalten verändern. Nachfolgendes Bild zeigt die Kennlinien der Antwort von diskreten Stoßdämpfern: Man sieht, dass drei verschiedene Dämpfungsverhalten bei voller Stabilität, Sicherheit und und vollem Komfort möglich sind.

Weiterlesen: Sky Hook / CDC - elektronisches Dämpfungssystem

Connect - Funktionsweise

Bewertung:  / 7

Allgemeines

CONNECT Nav+ (nachstehend zur Vereinfachung NIT genannt) besteht aus einer Elektronik in der Mitte des Armaturenbrettes, die Informationsfunktionen, telematische Funktionen, Audio/Video und Klimaanlagen-Programmierfunktionen beinhaltet (für die Beschreibung der Klimaanlagenfunktionen siehe Gruppe Klimaanlage).

CONNECT Nav+ ist mit einer Frontplatte ausgestattet, die an der elektronischen Haupteinheit angeschlossen ist und ein Multifunktionsdisplay und eine Reihe von Bedientasten für die Aktivierung der einzelnen Funktionen beinhaltet.

CONNECT Nav+ erlaubt eine rationellere Vorgehensweise für die Bedienungen des Fahrzeugs und erlaubt dem Fahrer eine ruhigere Fahrt und eine vereinfachte Bedienung.

Das System, das sich in der Mitte des Armaturenbretts befindet, kann vom Fahrer und vom Beifahrer leicht bedient werden und beinhaltet folgende Anlagen/Dienste:


  • Radio mit Kassetten-Wiedergabe und CD-Leser/Wechsler
  • TV-Tuner,
  • Trip Computer,
  • Anzeige Check Control,
  • GSM-Mobiltelefon mit Spracherkennungsmodul,
  • Sprachbox
  • Navigator.
  • Fahrzeug-Setup (Programmierung Türver- und -entriegelung, Einstellung/Speicherung der Sitzpositionen, Programmierung der Zusatzheizung, Automatik Parking Brake usw.).




1 - Modul Connect
2 - Lautsprecher
3 - GPS/GSM-Antenne
4 - Bedienungen am Lenkrad (optional)
5 - CDC (optional)
6 - BOSE-Subwoofer (optional)
7 - Freisprechmikrofon
8 - AUDIO-Verstärker
9 - Radio/TV-Antenne

 

Weiterlesen: Connect - Funktionsweise

translate site

Besucher

848140
HeuteHeute1045
GesternGestern1676
Diese WocheDiese Woche8460
Dieser MonatDieser Monat26824
AlleAlle848140

Besucher online

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

Zufallsbild

connected to