Infos zum Thesis aus den 2002er Pressetexten

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Innenraum

Raumangebot des Lancia Thesis ist in allen Dimensionen souverän

Executive mit Wollstoff- oder Alcantara-, Emblema mit Ledersitzen

 

Luxuriöse und innovative Ausstattungs- und Funktionsmerkmale kennzeichnen den gesamten Innenraum des Lancia Thesis Executive und Emblema. Alle Modelle verfügen etwa über das Telematiksystem CONNECT, eine Zwei-Zonen-Klimaanlage im Falle der Ausstattungsversion Executive, eine Drei-Zonen-Klimaanlage (individuelle Temperaturregelung im Fond) in der Variante Emblema und bei Nacht über eine angenehme Kulissenbeleuchtung der Armaturen und Türgriffe. Weltweit erstmals stattet Lancia sein neues Topmodell zudem mit einer automatischen Feststellbremse aus. Die sogenannte Electric Parking Brake (EPB) wird entweder per Knopfdruck oder automatisch beim Abstellen des Fahrzeuges aktiviert. Sobald der Fahrer leicht das Gaspedal betätigt, löst sich die über eine elektronische Steuereinheit kontrollierte Bremse wieder.

 

 

Doch selbst solche Ausstattungsdetails können in einer Limousine nur genossen werden, wenn auch die Qualität und das Platzgebot stimmen. Beides liegt im Lancia Thesis auf dem Topniveau der europäischen Spitzenklasse im Segment. Zur Qualität: Materialien wie naturbelassenes Holz veredeln die Armaturen, die Türverkleidungen und die Mittelkonsole, hochwertige Wollstoffe, alternativ Alcantara und optional Leder (Serie Emblema) schaffen ein besonders exklusives Ambiente im Bereich der Sitzanlage. Und die überzeugt mit perfekter Ergonomie bei idealen Raumverhältnissen.

 

Zuerst das Platzangebot: Die Kopffreiheit vorne beträgt 996 Millimeter und hinten 945 Millemeter. Die vorderen Sitze sind jeweils 535 Millimeter breit und korrespondieren so mit den Werten der Luxusklasse. Gleiches gilt für den 1.522 Millimeter breiten Fond mit 535 Millimetern Sitztiefe (bester Wert der Klasse). Vorne beträgt die Sitztiefe 469 Millimeter, die Beine des Fahrers haben zwischen dem Sitzabschluss und dem Gaspedal 610 Millimeter Platz. Viele Zahlen, doch sie zeigen, dass dieser Lancia eine große Reiselimousine klassischer Provenienz ist.

 

Ein besonders hohes Niveau erreichen die ergonomischen Eigenschaften der Sitzanlage. Die Rücken- und Oberschenkelunterstützung wurde dabei besonders an die Körperstatur der Nordeuropäer angepasst. Die manuellen Einstellmöglichkeiten umfassen eine Lordosenstütze und eine Variation der Höhe. Optional steht eine vollständig elektrische Sitzverstellung inklusive Memoryfunktion für drei verschiedene Fahrer gegen Aufpreis und in der Ausstattungsversion Emblema serienmäßig zur Verfügung. In dieser Stufe beinhaltet die Ausstattung auch das System „Easy-Entry-&-Exit“. Beim Öffnen der Türen fahren Lenkrad und Sitz dabei um maximal fünf Zentimeter zurück. Das Gleiche geschieht, sobald die Zündung deaktiviert und die Tür von innen geöffnet wird. Etwas später werden sowohl für die Front- als auch für Fondsitze eine aktive Belüftung, eine aktive Formanpassung an den Körper und ein Massage-Modul folgen. Die Formanpassung wird über Hohlräume mit unterschiedlichen Luftdruckwerten erreicht und garantiert so eine neue Dimension des ermüdungsfreien und entspannten Reisens

 

Da der Lancia Thesis durch ein Raumangebot im Oberklasseformat überzeugt, wird er in klassischer Manier auch als Chauffeurslimousine eingesetzt. Für diesen Fall kann im Lancia Thesis Emblema der Beifahrersitz per Tastendruck vom Fond aus nach vorne gefahren werden. Selbst das elektrische Sonnenrollo für die Heckscheibe und das im Emblema serienmäßige Bose Sound System sind von der Rücksitzbank aus bedienbar.

 

Grundsätzlich überzeugt der Lancia Thesis im Innenraum durch eine besonders anspruchsvolle und elegante Atmosphäre. Obwohl durch und durch mit High-Tech-Elementen bestückt, bleibt der große Lancia stets intuitiv bedienbar und alle Funktionen optimal einsehbar. Beispiel Instrumente: Die klassisch runden Anzeigen für Tacho und Drehzahlmesser gleichen in ihrem Aufbau und in ihrer Ästhetik hochwertigen Chronographen. Hier integrierte elektronisch digitale und elektronisch als Piktogramme dargestellte Informationen fügen sich harmonisch in die analoge Welt ein oder tauchen erst auf, wenn sie benötigt werden.

 

Beispiel multifunktionales Lenkrad: Die Bedienung der Audioanlage, des Telefons oder der Cruise Control wurde völlig selbsterklärend ausgelegt; nach wenigen Minuten der Eingewöhnung betätigt der Fahrer intuitiv die richtigen Tasten. Beispiel Mittelkonsole: Die Oberflächenvergütung in diesem Bereich besteht aus Magnesium. Folge: eine unvergleichbar hochwertige Haptik, die optisch eine perfekte Symbiose mit den eingesetzten Holzapplikationen und den edlen Armaturenoberflächen eingeht.

 

Beispiel 7-Zoll-Multifunktionsmonitor: Er dominiert, zentral angeordnet, die Mittelkonsole. Mit logisch zu bedienenden Tasten können hier nicht nur die Daten des Tripcomputers abgerufen, sondern auch die Audioanlage beziehungsweise das CONNECT-System und, ausstattungsabhängig, das Navigationssystem gesteuert werden. Um die Funktionen zu aktivieren, befinden sich rechts und links vom Monitor jeweils acht klar gekennzeichnete Tasten; sechs weitere werden jeweils individuell durch das gerade abgerufene System (z.B. Navigation oder Audio) belegt. Ebenso einfach lässt sich auch die Klimaautomatik steuern; Temperatur und Lüftung können sowohl für Fahrer als auch Beifahrer individuell eingestellt werden; im Lancia Thesis Emblema ist das dank einer Drei-Zonen-Klimaanlage ebenfalls für den Fond möglich.

 

Diese Drei-Zonen-Klimaautomatik kommt erstmals in einem Lancia zum Einsatz. Nicht nur die separate Regulierung im Fond ist dabei ein innovatives Komfortmerkmal, sondern in besonderem Maße auch die Lenkung der Luftströme. Im Gegensatz zu herkömmlichen Klimaanlagen verfügt der Lancia Thesis zusätzlich über die Funktion der „indirekten Luftverteilung“. Zur Aktivierung dieses Modus werden die üblichen Luftdiffusoren vollständig geschlossen. Über feine Mikroporen im mittleren Verkleidungsbereich wird daraufhin eine gleichmäßige, angenehme und geräuscharme Belüftung eingeleitet. Zu den Vorteilen zählen hierbei eine größere Wärmeaus-tauschfläche und eine niedrigere Geschwindigkeit der Luft, die nicht zugig um die Insassen wirbelt, sondern indirekt bei konstanter Temperatur in den Innenraum geleitet wird.

 

Die Anlage sorgt zudem für eine Klimasteuerung mit äquivalentem Temperaturniveau. Über mehrere Sensoren wird die Außen- und Innentemperatur abgeglichen und so das Wärmegefühl der Passagiere bewertet. Unter Wärmegefühl ist hierbei der Energieaustausch zwischen menschlichem Körper und Fahrgastraum zu verstehen; entsprechende Parameter sind die Luftfeuchtigkeit, die Temperatur und die Luftzufuhr. Ein weiterer Sensor an der Unterkante der Windschutzscheibe erfasst die Sonneneinstrahlung und den Einfallwinkel der Sonnenstrahlen, damit die Anlage möglichst schnell auf eine neue Temperatursituation reagieren kann.

 

All diese Parameter werden kontinuierlich erfasst und für die automatische Aktualisierung der Luftverteilung, der Belüftung und Luftgemischaufbereitung genutzt. In der Folge wird die Luftaustrittstemperatur an den Düsen und die Gebläsegeschwindigkeit reguliert, um den Insassen das gewünschte Wärmegefühl (anhand der eingestellten Temperatur) zu gewährleisten. Das Resultat ist ein konstantes Klima, das in keiner Weise durch Schwankungen der klimatischen Außenbedingungen beeinträchtigt wird. Auf die Luftgüte wirken zudem ein Filtersystem und ein Air Quality Sensor (AQS) ein; sobald die Qualität der Außenluft unter ein definiertes Level sinkt, schaltet die Anlage automatisch auf Umluft.

 

Ebenfalls auf das Klima nimmt das optionale Solarzellen-Schiebedach Einfluss. Hier integrierte 21 Solarzellen erzeugen bis zu 24 Watt und treiben damit auch bei abgestelltem Fahrzeug die Lüftung an. Die Temperatur im Innenraum des geschlossenen Lancia Thesis sinkt dadurch um bis zu 25 Grad.

 

Eine absolute Ausnahmestellung genießt der Lancia Thesis durch das innovative, serienmäßige Telematiksystem CONNECT. Im wesentlichen hat Lancia dabei ein interaktives Telematik-Modul, die Audioanlage inklusive CD- und Cassetten-Player, Voice-Memo-Funktion (Sprachaufzeichnung), das Autotelefon, den Trip-Computer und – im Falle des Emblema – das Navigationssystem zu einem neuen multitalentierten Kommunikations- und Informationssystem vereint. Es reicht ein Tastendruck, und schon sind die Reisenden dank Telefonfreisprechanlage mit einem der rund um die Uhr erreichbaren 750 Mitarbeiter eines exklusiv für CONNECT-Nutzer eingerichteten Contact Center verbunden.

 

Über das Contact Center können Dienste wie Routenvorschläge, Verkehrsmeldungen, Umleitungsempfehlungen, Wetterberichte, Abflug- und Landezeiten an Flughäfen sowie Veranstaltungsinfos abgerufen oder Hotels und Restaurants reserviert werden. Wichtig ist zudem die Pannenhilfe und der schnelle Zugriff auf ärztliche Notdienste. Die Informationen der Contact Center-Mitarbeiter werden über die Audio-Lautsprecher angesagt. Zusätzlich übertragen die Spezialisten alle relevanten Meldungen per SMS in das 7-Zoll-Farbdisplay. Beispiele: Über das Programm „Drive Me“ kann der Kunde im Contact Center einfach die Adresse seiner nächsten Ziel-Location abfragen, indem er den Namen einer Person oder Firma nennt. Die entsprechende Adresse wird dann via SMS in den Wagen eingespielt und vom Navigationssystem als Ziel-Koordinate übernommen. Im Rahmen des Programms „Fernbetreuung“ werden die Fahrzeugdaten an das Contact Center weitergegeben. Sobald etwa ein Service ansteht, wird auf Wunsch automatisch ein Termin beim nächsten Lancia Partner vereinbart. Das neueste Angebot nennt sich „News on Demand“. In Kooperation mit Reuters, der größten internationalen Nachrichten- und Fernsehagentur der Welt, werden dabei auf Wunsch unter anderem News aus den Bereichen „Aktuelles“, „Business“, „Sport“ oder die aktuellen Börsenkurse per SMS eingespeist.

 

In Planung sind zudem Programme für Unternehmen, die via CONNECT ihren Fuhrpark managen; sie können ihren Handelsvertretern beispielsweise eine Liste zu besuchender Kunden – bereits sortiert nach der optimalen Fahrtroute – per SMS zuschicken, die dann ebenfalls vom Navigationssystem für die ideale Routenführung übernommen wird.

 

Sowohl der Executive, als auch der Emblema verfügen zudem über eine Sprachsteuerungsfunktion und die sogenannte Lancia Personal Selection. Die Spracherkennung arbeitet in zwei Modi: „speaker independent“ und „speaker dependent“. Mit dem ersten Modus können allgemeine Befehle zur Steuerung des Radios, des CD-Players oder des Navigationssystems eingegeben werden. Der zweite Modus ordnet spezifische Sprachbefehle (vom Benutzer zuvor aufgezeichnet) einer Telefonnummer, einem gespeicherten Radiosender oder einem bestimmten Fahrtziel zu.

 

Im Modus „speaker independent“ setzt das CONNECT die über das Mikrofon erteilten Anweisungen verschiedenster Personen um. Auf diese Weise können eine ganze Reihe von einfachen Funktionen („Rufe eine Nummer an“, „Wiederhole den Anruf“ etc.) von jedem Nutzer des Lancia Thesis aktiviert werden. Der Arbeitsmodus „speaker dependent“ hingegen gewährleistet, dass bestimmte Funktionen nur von autorisierten Personen genutzt werden können. CONNECT analysiert dabei die Stimme und gibt daraufhin auch Menüs zum Abrufen von gespeicherten Namen oder Telefonnummern frei. Die Bedienung der Spracherkennung ist generell einfach und – obwohl bestimmte Befehle für bestimmte Funktionen gesprochen werden müssen – intuitiv erlernbar.

 

Ein Novum ist die Tatsache, dass sich der Lancia Thesis auf einige Vorlieben seiner jeweiligen Fahrer automatisch einstellt. Was sicher etwas gewöhnungsbedürftig klingt, ist schnell durch die Vorstellung der neuen „Lancia Personal Selection“ erklärt: Über das Setup-Menü im CONNECT-System ausgewählt, können bis zu drei Fahrer individuelle Parameter programmieren. Es beginnt mit dem Eingeben des eigenen Namens, danach können beispielsweise die automatische Türverriegelung ab 20 km/h, die automatische Kofferraumentriegelung beim Öffnen der Türen, die automatische Verriegelung des Handschuhfachs und die ausschließliche Entriegelung der Fahrertür aktiviert oder deaktiviert werden. Ebenso lässt sich das schlüssellose Schließ- und Startsystem „Keyless Go“ (nicht direkt zum Marktstart lieferbar) mit in die persönlichen Einstellungen einbeziehen. Hintergrund zu Keyless Go: Der Fahrer weist sich hier mit einer Codekarte aus und kann so den Wagen ohne Schlüssel öffnen, schließen und starten. Je nach Nutzer stellen sich zudem automatisch die Sitzanlage, die Lenksäule sowie die Klima- und Audioanlage auf die zuvor programmierten, individuellen Parameter ein.

 

Das Audiosystem inklusive CD- und CC-Player gehört zum serienmäßigen Ausstattungsumfang von CONNECT. Die besonders luxuriöse Version Lancia Thesis Emblema ist darüber hinaus mit einem Bose Sound System inklusive 5fach-CD-Wechsler ausgestattet. Der renommierte HiFi-Spezialist aus Massachusetts/USA entwickelte dabei, eigens auf die große Limousine abgestimmt, eine Stereoanlage der Extraklasse. Sie bietet Klangerlebnisse, die einem Livekonzert akustisch in nichts nachsteht.

 

Um dieses Ziel zu erreichen, nahmen die Techniker von Bose über 1.200 Messungen am Lancia Thesis vor. Mit Hilfe modernster Konstruktionssoftware bestimmten sie zudem die optimale Position der elf Lautsprecher. Ein integrierter Signalprozessor pegelt automatisch die Bässe in jedem Lautstärkebereich perfekt aus. Dieser Prozessor, der jeder Lautstärkeregelung herkömmlicher Systeme überlegen ist, gewährleistet stets ein natürliches, reines Klangbild. Dank eines aktiven Frequenzgangausgleiches kann zudem die makellose Musikwiedergabe unter allen Fahrbedingungen genossen werden, ohne dass Nachregulierungen erforderlich sind.

 

Die Anlage verfügt des weiteren über sechs unabhängige Verstärker. Vier dieser Linearverstärker steuern die einzelnen Lautsprechergruppen in den Türen an. Der fünfte Verstärker ist für den Mittelkanal bestimmt, der Sechste für die beiden leistungsfähigen Bose ND Woofer.

 

translate site

Besucher

810456
HeuteHeute122
GesternGestern1470
Diese WocheDiese Woche7999
Dieser MonatDieser Monat27793
AlleAlle810456

Besucher online

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online

Zufallsbild

connected to